SCHWARZER PETER – VEREIN FÜR GASSENARBEIT

Der Schwarze Peter steht für Aufsuchende Soziale Arbeit im öffentlichen Raum Basels. Die GassenarbeiterInnen arbeiten im Lebensraum der Klientel – Menschen, deren Lebensmittelpunkt im öffentlichen Raum ist. Sie bauen Kontakte auf und stellen den Zugang zum Helfernetz wieder her. Der Schwarze Peter bietet Orientierungshilfe, Information, Krisen- und Soforthilfe, Beistand, Beratung, Vermittlung und Begleitung. Zudem stellt der Verein Menschen, die ohne festen Wohnsitz sind und ihren Lebensmittelpunkt in Basel haben, eine Meldeadresse zur Verfügung.


Für den zweimal jährlich erscheinenden Jahresbericht PETER habe ich die aktuellen Projekte des Schwarzen Peters dokumentiert: Das autonome Büro, den Kleiderladen, die Gassentierärztin, das Coiffeurprojekt, das Grillfest und Streetsoccer. Yann, der sowohl Nutzer als auch Mitarbeiter des Schwarzen Peter ist, begleitet durch die verschiedenen Angebote.


Mittlerweile ist das Corona Virus ausgebrochen und die Mitarbeiter des Schwarzen Peters kämpfen sich durch Bürokratische Angelegenheiten und sind doch auch erstaunt, wie schnell und unkompliziert gewisse Sachen plötzlich laufen. Der Slogan "Stay the fuck home" ist leider nicht für alle Klienten ausführbar, da sie kein zu Hause haben, wo sie sich und andere schützen können. Auch das sogenannte Couchsurfing, mal hier und mal dort übernachten ist nicht optimal in der jetzigen Zeit. Zu gross ist die Gefahr, dass sich viele gegenseitig anstecken. Die Beratungen finden zurzeit im St. Johanns-Park statt, damit der Abstand gewährleistet werden kann. Es werden nach Möglichkeiten gesucht, wo man erkrankte Leute unterbringen kann, z.B. in einem der vielen zurzeit leerstehenden Hotels in der Stadt. Es wurde ein neuer Raum dank der Pfarrei St. Clara gefunden, wo die Menschen das Essen, welches sie aus der Gassenküche beziehen, in einem warmen Raum einnehmen können. Aus Platz Mangel und der fehlenden Möglichkeit, Abstand zu halten, gibt es in der Gassenküche zurzeit das Essen nur zum Mitnehmen.

Using Format